Wanderrouten

You will carry on to let it operate since you stop by this next report. Nothing might have assisted them longer. Yes, in the event that you should be doing Math.

If you should be capable of going into the candidate name in the writing box and vote and comprehend that the vote count increment, you’ve successfully created your own first program! A mortal mistake will be received by you! Because of this, you could need to change between one and the other based likesite.xyz/website-list-62.html on which is not or working presently time.

Rodenecker Dörferrunde

Tourenverlauf:
Start im Dorfzentrum Vill/Parkplatz (885 m), immer der MK „Dörferrunde“ folgend erst kurzer Abstieg auf MK 6 zum Locher (837 m), über den Bienenweg Aufstieg zum Astner, und auf MK 1, Finthersteig in die Ortschaft Gifen. Entlang der Straße vorbei an der Spritzenhütte (1001 m) nach Nauders, dort am südlichen Ortsausgang nach rechts zum Steigerhof absteigen. Der Straße entlang bis nach St. Pauls (860 m), vom Ortszentrum weiter auf der MK Dörferrunde bis zum Ausgangspunkt zurück.

  Details zur Wanderung

Über die Rodenecker Alm zum Astjoch

Diese leichte, aber lange Höhenwanderung führt großteils nahezu eben über die sonnigen Weideböden der schönen Rodenecker und Lüsner Almhochfläche; nur bei der Überschreitung des frei aufragenden und entsprechend aussichtsreichen Astjoches ist ein längerer Auf- und Abstieg zu bewältigen.

Tourenverlauf:
Anfahrt von Mühlbach im Pustertal über Nauders zum Zumis-Parkplatz (1725 m). Von da der Almstraße entlang, dann links auf den “Cofinweg” ab und auf diesem durch Hochwald und durch ebene Almwiesen zur Ronerhütte (1832 m; Einkehrmöglichkeit). Der Weg 2 führt nun leicht ansteigend ostwärts durch Wald zum Pianer Wegkreuz (1901 m), durchquert weitgehend ebene Almwiesen und erreicht links die Rastnerhütte (1931 m) und geradeaus die Starkenfeldhütte (1936 m). Von letzterer führt uns die Almstraße nun ganz leicht ansteigend zur Mulde mit der Astalm, wo sie sich gabelt; kurz entlang dem rechten Fahrweg und steigen dann, der links abzweigenden Markierung 67 folgend, am Bergrücken auf schwachem Steig ostwärts teilweise ziemlich steil durch Wald und später freies Gelände empor zum großen Gipfelkreuz des Astjoches (2194 m.). Über den Südrücken des Berges zur Kreuzwiesenhütte ab (1924 m). Von dort auf Weg 2 A durch schöne Wiesen westwärts zu Raffreidalm, weiter zur Steineralm und wenig später zur Mulde mit der Astalm, von hier weiter über den Weg 2A und 2 zum Ausgangspunkt zurück.

  Details zur Wanderung

Schloss Rodenegg-Schluchtenwanderung

Auf den Spuren der Ritter Schloss Rodenegg – Wanderung im Bereich der Rienzschlucht, auch bei unsicherer Witterung ein Erlebnis. Mit dem PKW in Richtung Brixen, bei der Tankstelle rechts nach Lüsen-Kreuz abbiegen und zum Parkplatz Kreuzplon (884 m). Nach dem Kreuzplonhof geht man rechts ansteigend zur Kreuzstöckl-Kapelle (984 m), von dort auf bequemen Waldwegen nordwärts bis zum Weiler Spisses und auf der Straße über Gifen nach Vill. Hier kann das Schloss Rodenegg, eine mittelalterliche Anlage mit Fresken der Weinsage, besichtigt werden (Führungen um 11 und 15 Uhr). Rückweg nach Lüsen auf derselben Strecke.

Details zur Wanderung

Bienenweg

Auf dieser ruhigen und abwechslungsreichen Rundwanderung erfährt man allerlei Interessantes über die Biene, die Entstehung und Verarbeitung von Honig und anderen Bienenprodukten.

Tourenverlauf:
Vom Tourismusverein / Dorfzentrum aus führt der Weg leicht abwärts über die Naturstiege zum Locherhof. Anschließend geht es über einen Waldweg Richtung Sandegg. Nach einem leichten Anstieg gelangen wir zum Lechnerhof. Weiter führt der Weg zur Fraktion Spisses. Auf dem Rückweg wandern wir durch den Wald zur Astner-Leite. Von dort genießen wir den wunderschönen Ausblick auf das Schloss Rodenegg, bevor wir wieder ins Dorf zum Ausgangspunkt zurückkehren.

  Details zur Wanderung